Im Rahmen seines Residenz-Projektes bei CAT (Community Art Team) Cologne, wird Zwoisy Mears-Clarke die Bedeutung von “Heimat” untersuchen und schließlich einen neuen deutschen Volkstanz entwickeln.

Das wichtigste Element dieses Tanzes sind die unterschiedlichen Menschen, die in Deutschland leben. Wir suchen während der ersten Recherche-Phase speziell Kölner Einwohner, die bereit sind ihre Lebenserfahrung mit Zwoisy zu teilen.

Über das Projekt: Mit diesem neuen Volkstanz wertschätzt und feiert der Künstler die deutsche Community, die sich während der letzten 75 Jahre mitsamt der der von ihr bewohnten Regionen und wandernden Grenzen immer wieder verändert hat. Statt  seine Geografie zu betrachten, um zu verstehen wo und wie sich Deutschland definiert, interessiert sich Zwoisy für den Begriff der “Community” und speziell dafür, welche Verantwortung diese Gemeinschaft trägt.

Als Ausgangspunkt untersucht er dabei auch die diversen Impulse von Mitbürgern, die sich als West-, Ost-, oder Afro-Deutsche, als Wendekinder, Nachfahren von Gastarbeitern (die zuvor als Migranten bezeichnet wurden), Roma und Sinti, Geflüchtete, Auswanderer oder Enwanderer sowie (aufgrund der deutschen Kolonialgeschichte) Namibianer, Burundier, Tansanier, Kameruner, Ghanaer oder Togoer bezeichnen.

Die Geschichten all dieser Menschen in Deutschland sind in ebenso vielfältiger Weise miteinander verknüpft. Der Volkstanz stellt dabei eine Auffächerung und Umarmung der aktuellen Überschneidungen all dieser Einflüsse dar und widmet sich insbesondere der Frage wie, wann und wo diese Fäden zusammenliefen.

Sei dabei: Falls Du ein Kölner Einwohner bist (ob mit oder ohne Aufenthaltsgenehmigung), laden wir Dich herzlich dazu ein, Zwoisy auf einen Tee bei CAT Cologne zu treffen und über Deine Geschichte zu sprechen. Das Gespräch findet zu dem von Dir vorgeschlagenen Termin im März statt und dauert etwa eine Stunde. Es kann in deutscher oder englischer Sprache geführt werden.

Um teilzunehmen, ruf uns an unter 0172 82 666 58 oder schicke eine email an info@catcologne.org mit dem Betreff “Ich und meine Geschichte in Deutschland”. Gib dabei bitte einen Terminvoschlag für das Gespräch im März an. Wir melden uns dann mit einer Bestätigung und Details zum Treffen bei Dir zurück.

Save the date für die Abschluss-Performance des Tanzes am 14. April 2018.