BorderlessTV // Dezember 2017

 

Bei BorderlessTV produzieren Geflüchtete gemeinsam mit Kölner FilmemacherInnen Kurzfilme, Reportagen und freie Filmformate und geben dadurch ganz individuelle Einblicke in ihre Erfahrungen und Lebenswirklichkeiten. Teil der öffentlichen Screenings sind immer auch Gespräche mit den Protagonisten. BorderlessTV bietet Geflüchteten ein Angebot zur Teilhabe und zum gemeinsamen Engagement, so dass sowohl bereits im Medienbereich erlernte Tätigkeiten fortgesetzt sowie auch neue Fähigkeiten erlernt werden können. Schließlich werden auch neue und persönliche Perspektiven auf die Migrationsthematik ermöglicht indem die Geflüchteten – statt der Rolle als Motiv – eine Position hinter der Kamera einnehmen. Dieses Grundprinzip trägt bei zur Sensibilisierung durch die Besonderheiten anderer Sprachen und Lebensweisen und die damit einhergehende Bereicherung durch kulturelle Vielfalt.

BorderlessTV wurde initiert von Felipe Castelblanco (*Bogota, 1985) und entstand während seines Residenzprojektes bei CAT Cologne (April-Juni 2016). Die Gruppe ist beheimatet bei CAT Cologne, unter anderem vernetzt mit “Willkommen in Nippes“ und Alte Feuerwache e.V. und wird Inhaltlich betreut vom Neuen Kölner Filmhaus e.V. .

Mehr Informationen und Kurzfilme auf https://borderlesstv.wordpress.com

Termine im Dezember:

Dinner Party: Mittwoch, 13. Dezember, 19-23 Uhr (rsvp: info@catcologne.org)

Screening und Round-Table Gespräch: Samstag, 16. Dezember, 17-21 Uhr
BorderlessTV zeigt Filme aus diesem Jahr und gibt Hintergrundinformationen.
Anschließendes Gespräch zu den Themen:
Kann BorderlessTV eine Einstiegshilfe in den Arbeitsmarkt sein?
Stellt BorderlessTV ein Instrument dar, um die eigenen Interessen und Person sichtbar und begreifbar zu machen?

Launch der neuen Website.

mit freundlicher Unterstützung durch: